Submit your work, meet writers and drop the ads. Become a member
May 2019
Nun kenne ich dich,
die andere Seite von dir.
Doch ich steh noch dort drüben,
Weit weg, weit weg von dir,
Und mir.

Du drehst dich fort,
Um, ohne zurück zu sehen.
denn du wirst nichts, gar nichts vermissen,
Verfehlen, ich fehle dir nicht,
Weiter gehen. Nach vorne,
immerzu, weiter gehen.

Nur du und Ich,
Daraus wird wohl nie was,
das muss ich jetzt glauben, denken
denken, denken nur nicht fühlen
Nur was?

Was soll ich fühlen?

Leere, Stille oder nur dich

So wie es jetzt ist, ist es dasselbe,
Das Gleiche, oder auch nicht.

Wer weiss das schon.
Jeder, jeder, nur nicht ich.

So wie es scheint.
JacquelineCalla
Written by
JacquelineCalla  24/F
(24/F)   
286
   Bogdan Dragos
Please log in to view and add comments on poems