Jan 15
Wir hoben ein letztes mal die Gläser
— die waren aber völlig leer
Und sagten unserer Sünde Lebewohl
— Warfen die ins reißendes Meer.

Auf dich, O Teufel, Alkohol!
— dachte mal, du warst mein Freund
Hätte ich denn besser gewusst,
— würde ich denn alles bereuen?

Du, O Dämon in der Nacht,
— der meine Jahre gestohlen hat,
Durch dich ist alles zum Verlust,
— hör mich jetzt wohl — ich hab es satt.

Nimm dein Abschied,
Kein Blick zurück,
Hier gibt es gar kein Platz für dich,
O Teufel, Alkohol.
A Yorks
Written by
A Yorks  24/M/United States
(24/M/United States)   
  390
 
Please log in to view and add comments on poems